loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dynamo Dresden peilt umfangreiche Verbesserung an

Trainer Markus Anfang (l) und Sportdirektor Ralf Becker von Dynamo Dresden verlangen von der Mannschaft in der Rückrunde eine deutliche Steigerung. / Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild
Trainer Markus Anfang (l) und Sportdirektor Ralf Becker von Dynamo Dresden verlangen von der Mannschaft in der Rückrunde eine deutliche Steigerung. / Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild

Fußball-Drittligist Dynamo Dresden will im am Sonntag beginnenden Punktspieljahr 2023 ein besseres Bild abgeben als in den vergangenen zwölf Monaten. Das betonten Trainer Markus Anfang und Sportdirektor Ralf Becker am Freitag während der Pressekonferenz vor der Begegnung der Sachsen gegen den SV Meppen am Sonntag (14.00 Uhr/MagentaSport). Es müsse erkennbar sein, dass Dinge besser laufen als in der ersten Saisonhälfte, sagte Becker. Und Anfang ergänzte: «Wir wollen und wir müssen einfach besser werden.».

Dynamo hatte die Hinrunde auf einem unbefriedigenden neunten Tabellenplatz beendet und danach eine tiefgreifende Analyse vorgenommen. «Nach so einer Hinrunde uns hinsetzen und über irgendwelche Tabellenplätze zu reden, da tut uns eine gewisse Bescheidenheit sicher gut», sagte Becker. Jeder müsse eine Schippe drauflegen. In den nächsten Monaten müsse erkennbar sein, dass etwas stattgefunden hat, dass eine Entwicklung stattfindet, auf die man danach - wo auch immer - aufbauen könne, betonte der Sportdirektor. 

Den sofortigen Wiederaufstieg hat man aber bei Dynamo vor den letzten 21 Spielen noch nicht völlig abgeschrieben. «Es ist prinzipiell etwas Gutes, wenn man den Glauben nicht verliert. Wir müssen besser werden. Ob das dann immer für drei Punkte reicht, das kann man im Vorhinein nicht sagen», sagte Trainer Anfang und bezeichnete die Vorbereitung als ordentlich und gut.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten