loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresdner Volleyballerinnen unterliegen bei Stuttgart

Volleybälle liegen in einer Halle. / Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Volleybälle liegen in einer Halle. / Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Das Team von Trainer Alexander Waibl verlor das Top-Spiel beim Double-Gewinner und Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart mit 1:3 (25:20, 16:25, 21:25, 17:25). Der Tabellenvierte schließt mit der vierten Niederlage zugleich die Hinrunde ab.

Den Dresdnerinnen gelang vor 2023 Zuschauern der bessere Start ins Spiel. Sie schlugen druckvoll auf, agierten aus stabiler Annahme variabel im Angriff und auch die Abwehr stand sicher. Immer wieder verschafften sie sich einen Vorsprung, den sie bis zum Schluss ausbauen konnten. Für die Gastgeberinnen war es der erste Satzverlust in einem Bundesliga-Heimspiel.

MTV-Trainer Tore Aleksandersen reagierte und nahm vor dem zweiten Durchgang zwei Wechsel in seiner Formation vor. Auf der Liberoposition kam Roosa Koskelo für Michelle Petter und im Außenangriff Simone Lee für Laura Künzler. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, zumal die Dresdnerinnen nun Probleme in der Annahme bekamen und nach und nach den Spielfaden verloren. 

Im dritten und vierten Abschnitt lieferte der DSC zwar wieder mehr Gegenwehr, doch die Gastgeberinnen entschieden das Aufschlag-Annahme-Duell für sich und spielten auch im Angriff ihre ganze Physis und Erfahrung aus. Dagegen unterliefen dem jungen DSC-Team, das aber um jeden Ball mit großer Moral kämpfte und bis zum Schluss nie aufgab, einige Fehler zu viel. Nach 113 Minuten verwandelten die Stuttgarterinnen den ersten Matchball zum Sieg.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten