loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Chance für Kombinierer: Starke Sprünge und Pause für Riiber

Eric Frenzel übt vor dem Wettkampf mit seinem Trainer Kai Bracht. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell
Eric Frenzel übt vor dem Wettkampf mit seinem Trainer Kai Bracht. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Aktuell

Die deutschen Nordischen Kombinierer dürfen dank starker Sprünge und der Wettkampfpause von Norwegens Jarl Magnus Riiber auf den ersten Einzelsieg im Jahr 2021 hoffen. Nach einem Versuch auf der Großschanze in Klingenthal liegen am Samstag einige Deutsche aussichtsreich in Position. Terence Weber (32 Sekunden Rückstand) geht als Zweiter in den Zehn-Kilometer-Lauf (10.55 Uhr/ZDF und Eurosport) im Vogtland, auch die vier laufstarken Olympiasieger Fabian Rießle (6.), Johannes Rydzek (9.), Eric Frenzel (13.) und Vinzenz Geiger (14.) liegen gut im Rennen. Der beste Sprung gelang dem Japaner Ryota Yamamoto.

Gelb-Träger Riiber pausiert an diesem Wochenende, um sich optimal auf die Nordische Ski-Weltmeisterschaft in Oberstdorf (ab 23. Februar) vorzubereiten. Auf seinem Instagram-Kanal postete er ein Video, wie er in Lillehammer auf einem Laufband trainiert. Der 23 Jahre alte Norweger ist auch in dieser Saison der alles überragende Kombinierer, er gewann sieben Einzelwettbewerbe.

Weltcup-Gesamtstand

Fis-Profil Geiger

Fis-Profil Riiber

Riiber auf Instagram

Zeitplan in Klingenthal

Live-Resultat am Samstag

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH