loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Spanierin berichtet über Rassismus: Kretschmer ermutigt sie

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat auf Erfahrungen einer Spanierin mit Alltagsrassismus in Dresden reagiert und der bekannten Unternehmerin Mut gemacht. «Du bist hier nicht nur willkommen. Du und deine Familie, ihr seid erwünscht. Hier ist eurer zu Hause», erklärte Kretschmer am Mittwoch unter anderem auf seinem Twitter-Account. «Du hast recht, wir können nicht verhindern, dass es schlechte Menschen gibt. Aber wir alle müssen füreinander Verantwortung übernehmen. Die übergroße Mehrheit der Menschen empfindet auch so. Dein Wunsch, dass wir alle diese Haltung auch mehr zeigen sollen, ist berechtigt.»

Die aus Málaga stammende Geschäftsfrau - Inhaberin einer Eis-Manufaktur - hatte in den sozialen Medien über ihre Erfahrungen berichtet. Darüber berichtete zuerst die «Sächsische Zeitung». In einem rund sechsminütigen Clip sprach sie über einen Vorfall auf einem Parkplatz, bei dem ihr Sohn von einem Mann angeschrien wurde, aber auch über andere Erlebnisse aus der Vergangenheit. Auch in einem Supermarkt und in einem Schnellrestaurant sei sie bereits rassistisch beleidigt worden, weil sie sich mit ihren Kindern auf Spanisch unterhalten hatte. In keinem der Fälle hätten Passanten reagiert.

TwitterAccount des Ministerpräsidenten

Artikel in der Sächsischen Zeitung - mit Paywall

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH