DieSachsen.de
User

Dulig: «Ohne Frauen würde Sachsens Arbeitswelt stillstehen»

07.03.2019 von

Foto: dpa / Peter Endig

Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat eine faire Behandlung von Frauen auch in der Arbeitswelt gefordert. «Ohne Frauen würde Sachsens Arbeitswelt stillstehen», sagte er am Donnerstag in Dresden mit Blick auf den Internationalen Frauentag am Freitag. Ohne Frauen wäre Sachsen nicht nur ein trauriger Ort, sondern würde wirtschaftlich nicht bestehen. «Busse und Straßenbahnen würden stillstehen, Arztpraxen und Schulen würden geschlossen bleiben», stellte der Minister fest.

Dulig zufolge sind in Sachsen überdurchschnittlich viele Frauen berufstätig - 78 Prozent im Alter zwischen 18 und 65. Bundesweit liegt diese Zahl bei 71,5 Prozent. Auch der Anteil der beruflichen Qualifizierung und der Hochschulabschlüsse sei hoch. «Die ganze Gesellschaft profitiert von der am besten ausgebildeten Frauengeneration aller Zeiten», sagte Dulig: «Es gibt keinen einzigen Grund, diese Frauen schlechter zu entlohnen als ihre männlichen Kollegen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit muss eine Selbstverständlichkeit sein.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Peter Endig

Mehr zum Thema: Gesellschaft Frauen Sachsen International

Laden...
Laden...
Laden...