DieSachsen.de
User

Linke: Ost-Fußball ist Spiegelbild für Entwicklung im Land

01.10.2020 von

Foto: Marika Tändler-Walenta (Die Linke) steht anlässlich der konstituierenden Sitzung des sächsischen Landtags vor einer Fotowand. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB/archiv

Die sächsischen Linken sehen in den Problemen der ostdeutschen Fußballclubs ein Spiegelbild für die Entwicklung im ganzen Land. «Die Geschichte der Ost-Vereine könnte auch heißen: Wie der Markt den ostdeutschen Fußball abwickelte», sagte die Abgeordnete Marika Tändler-Walenta am Donnerstag bei einer Debatte im Sächsischen Landtag. «Nicht in derselben Liga» - dieses Bild treffe für den Osten in weiten Teilen immer noch zu. Vielen Menschen seien im Zuge der Einheit Ungerechtigkeiten widerfahren: «Es ist zu spät, die vielfältigen Gefühle und Erfahrungen der Herabsetzung, der Nichtwertschätzung und vor allem der Ungleichbehandlung zu entkräften.» Es sei aber nicht zu spät für eine ehrliche Bilanz.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Marika Tändler-Walenta (Die Linke) steht anlässlich der konstituierenden Sitzung des sächsischen Landtags vor einer Fotowand. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB/archiv

Mehr zum Thema: Landtag Geschichte Fußball Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...