loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Linke listen Versäumnisse bei NSU-Aufklärung in Sachsen auf

dpa / Arno Burgi
dpa / Arno Burgi

Der sächsische Geheimdienst hat nach Ansicht der Linken bei der Aufklärung des «Nationalsozialistischen Untergrundes» (NSU) rundweg versagt. Die Abgeordnete Kerstin Köditz verband ihre Kritik am Mittwoch mit der Forderung, das Landesamt für Verfassungsschutz aufzulösen. Die Behörde habe zum einen viel zu wenig getan, um die 1998 untergetauchten Neonazis Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe aufzuspüren. Zum anderen habe das Landesamt wichtige Informationen für sich behalten und nicht an die Polizei weitergeleitet. Köditz zog ein sehr kritisches Fazit aus der Arbeit des NSU-Ausschusses im sächsischen Landtag.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi