loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Landratsamt Bautzen bearbeitet 3000 aufgestaute Corona-Fälle

Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch. / Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein medizinischer Mitarbeiter führt einen Corona-Schnelltest durch. / Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mit einem Corona-Aktionstag hat das Landratsamt Bautzen am Mittwoch 3000 unbearbeitete Corona-Fälle abgearbeitet. 1000 Beschäftigte aus anderen Bereichen des Landratsamtes hätten sich daran beteiligt, teilte das Amt am Freitag auf Nachfrage mit. Zunächst hatte «Radio Lausitz» berichtet.

Die Mitarbeiter riefen den Angaben zufolge 1500 Corona-Infizierte an und klärten unter anderem Fragen, erkundigten sich nach Symptomen sowie Kontaktpersonen im Haushalt und veranlassten die Quarantäne-Bescheide. Die Kontaktierten freuten sich demnach über die Anrufe. In vielen Gesprächen sei deutlich geworden, dass die Betroffenen Fragen unter anderem zur Länge ihrer Quarantäne gehabt hätten.

Neu in der Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) tauchen die Infizierten nicht auf. Die Meldung der Infektionsfälle war laut einer Pressesprecherin bereits erfolgt. Der Aktionstag bezog sich demnach auf die Kontaktverfolgung.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten