DieSachsen.de
User

Kein Mythos um NPD

19.01.2017 von

Der Chemnitzer Extremismusforscher Tom Thieme sieht die rechtsextreme NPD nach dem gescheiterten Verbotsantrag keinesfalls im Aufwind. «Ich sehe wegen des Nicht-Verbotes keine besseren Perspektiven für die NPD, im Gegenteil. Bei einem Verbot hätte sie sich zum Märtyrer verklären können und ihre Bunkermentalität gestärkt», sagte Thieme der Deutschen Presse-Agentur. So aber werde die Mythenbildung verhindert - von Mundtotmachen könne nun keine Rede sein. Ohnehin habe die Partei innerhalb des Rechtsextremismus an Bedeutung verloren, sagte der Wissenschaftler der Technischen Universität Chemnitz.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Fredrik von Erichsen

Mehr zum Thema: Urteile Verfassung Extremismus NPD Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...