DieSachsen.de
User

Justizminister Gemkow will OB von Leipzig werden

25.09.2019 von

Foto: Sebastian Gemkow (CDU), Justizminister Sachsens, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Markus Scholz/Archivbild

Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) will bei der Oberbürgermeisterwahl in Leipzig 2020 antreten. «Leipzig ist eine wundervolle, dynamische und weltoffene Stadt, die bereit ist für die nächste Generation», sagte der Politiker am Mittwoch in Dresden. Zuvor hatten Medien darüber berichtet. «Wie die meisten Menschen liebe auch ich meine Heimatstadt und es wäre mir eine Ehre, Verantwortung für unser Leipzig zu übernehmen.» Er wolle die Stadt «mit neuer Energie, frischen Ideen und junger Leidenschaft» in die nächsten Jahre führen.

Die Leipziger stimmen am 2. Februar 2020 über den Oberbürgermeister ab. Der neue Amtsinhaber soll den Posten dann zum 29. März 2020 antreten. Bis zum 28. November können Wahlvorschläge eingereicht werden. Seit 2006 ist Burkhard Jung (SPD) Chef im Rathaus - und will es auch bleiben. Die Grünen schicken die Ärztin Katharina Krefft (41) ins Rennen, sie wurde am vergangenen Samstag als Kandidatin gewählt.

Die Nominierung im CDU-Kreisverband ist für den 26. November in einer Mitgliederversammlung geplant. «Sebastian Gemkow ist unser Wunschkandidat», sagte Vorsitzender Robert Clemen. Gemkow (41) ist Jurist und seit 2014 Justizminister des Freistaates.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Sebastian Gemkow (CDU), Justizminister Sachsens, spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Markus Scholz/Archivbild

Mehr zum Thema: Wahlen Kommunen Sachsen Leipzig sz online Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...