loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Flüchtlinge beziehen in Dresden neue Unterkunft

Geflüchtete Menschen. / Foto: picture alliance / Arne Dedert/dpa
Geflüchtete Menschen. / Foto: picture alliance / Arne Dedert/dpa

Die Zeit der Dresdner Messe als provisorische Flüchtlingsunterkunft ist Geschichte. Ab diesem Donnerstag werden bis zu 178 Geflüchtete im früheren Eventwerk im Dresdner Norden untergebracht, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Betroffen seien vor allem die Menschen, die bisher in der Halle 4 der Messe Dresden untergekommen waren.

«Als wir die Messe vorübergehend zur Unterbringung Geflüchteter heranzogen, geschah dies in der Absicht, bis spätestens Januar 2023 geeignete Alternativen zu finden. Dieses Ziel ist mit dem Eventwerk erreicht», betonte Baubürgermeister Stephan Kühn (Grüne). Anders als in der Messe könnten die Flüchtlinge nun einem privateren Bereich wohnen und schlafen. «Wir halten vor Ort spezifische Angebote für den Spracherwerb und für die Freizeitgestaltung vor.»

Nach Angaben der Verwaltung soll die Kapazität in der neuen Unterkunft bis spätestens März auf 314 ausgebaut werden. Allein im November seien der Stadt insgesamt 560 Geflüchtete und Asylbewerber zugewiesen worden, darunter Menschen aus Äthiopien, Afghanistan, Eritrea, Indien, Irak, Syrien und Myanmar.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten