DieSachsen.de
User

Dresdner Stadtarchiv sammelt Dokumente zur Corona-Pandemie

08.10.2020 von

Foto: Symbolbild Coronavirus . pixabay / TheDigitalArtist

Fotos von menschenleeren Straßen und leeren Regalen in der Drogerie: Das Dresdner Stadtarchiv hat schon mehr als 2500 Dokumente zur Corona-Pandemie gesammelt und die Menschen zum weiteren Mitmachen aufgefordert. Die «Corona-Sammlung» sei mittlerweile reich gefüllt, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Die Bürger hätten beispielsweise kleine Kunstwerke, gehäkelte Masken und auch Corona-Witze geschickt. Das Stadtarchiv freue sich weiter über Drucksachen, Fotos, Videos, Objekte und sonstige «Corona-Materialien». Auch Lebenserinnerungen und Berichte seien wichtige Zeugnisse, die diese Zeit widerspiegeln.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Kommunen Corona Covid-19 Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...