DieSachsen.de
User

Corona beschleunigt Digitalisierung der Verwaltungen

03.10.2020 von

Foto: Zahlreiche Netzwerkkabel stecken in einem Büro-Serverschrank. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben aus Sicht der Staatskanzlei die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung deutlich beschleunigt. «Wir erleben, wie wichtig die Digitalisierung ist, um Organisationen arbeitsfähig zu halten», sagte der Beauftragte für die Informationstechnologie, Staatssekretär Thomas Popp, bei einer dpa-Umfrage. Während der Hochphase der Pandemie seien die digitalen Angebote im Service-Portal Amt24 rege genutzt wurden. Bis Ende 2022 sollen etwa 2000 Verwaltungsleistungen digital angeboten werden. Der Freistaat fördere die Umsetzung in den Kommunen mit drei Millionen Euro jährlich.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Zahlreiche Netzwerkkabel stecken in einem Büro-Serverschrank. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Behörden Dienstleistungen Corona Covid-19 Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...