DieSachsen.de
User

Briefwahl wird beliebter: Tausende Anträge bei Landtagswahl

13.08.2019 von

Foto: Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Die Briefwahl wird in Sachsen beliebter. In Leipzig sind knapp drei Wochen vor der Landtagswahl bereits so viele Briefwahlunterlagen beantragt worden wie bei der vergangenen Landtagswahl insgesamt. 45 000 Anträge zählte das Wahlamt in Leipzig bisher, sagte Mitarbeiterin Ulrike Hofmann. Man rechne damit, dass sich bis zur Wahl noch einmal so viele Briefwähler melden. «Jetzt, nachdem die Wahlbenachrichtigungen versandt wurden, geht es richtig los», sagte Hofmann am Dienstag.

In Chemnitz sei am Dienstagmorgen der 20 000. Antrag zur Briefwahl bearbeitet worden, sagte ein Sprecher. Die Stadt rechne mit bis zu 35 000 Briefwahlanträgen vor der Landtagswahl. Zum Vergleich: Bei der Landtagswahl 2014 stellte das Wahlamt in Chemnitz insgesamt knapp 25 370 Briefwahlscheine aus.

Auch in Dresden wollen deutlich mehr Menschen per Brief abstimmen als bei den vergangenen Landtagswahlen: Am Dienstag hatten in der Landeshauptstadt bereits 77 000 Menschen ihre Briefwahlunterlagen beantragt, wie ein Sprecher sagte. Insgesamt dürfen in Dresden knapp 427 500 Menschen am 1. September wählen. Bei der vergangenen Landtagswahl 2014 stimmten mehr als 68 100 Menschen per Brief ab, 2009 waren es nur etwa 46 100 Menschen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine Frau macht ein Kreuz auf einem Wahlzettel. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Mehr zum Thema: Wahlen Landtagswahlen #ltw19 Sachsen Leipzig/Dresden sz online Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...