DieSachsen.de
User

Borkenkäfer und Stürme: Sachsen erweitert Wald-Rettungspaket

10.06.2020 von

Foto: Kahlgefressene Roteichen in einem Wald am Cospudener See südlich von Leipzig. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Archivbild

Sachsen stockt seine Mittel zur Beseitigung von Waldschäden auf. Am Mittwoch stimmte der Landtag Finanzhilfen in Höhe von 52 Millionen Euro zu. «Seit Herbst 2017 haben schwere Stürme und zwei aufeinander folgende außergewöhnlich trockene und heiße Jahre unsere sächsischen Wälder schwer geschwächt. Dadurch konnten sich Schadinsekten - insbesondere Borkenkäferarten - stark vermehren», sagte der CDU-Abgeordnete Georg- Ludwig von Breitenbuch. Zwar gebe es schon im laufenden Haushalt ein Sondervermögen für Waldschäden im Umfang von 40 Millionen Euro. Dies reiche aber nicht, um die Mehrkosten des Abtransportes von Schadholz und Mindereinnahmen durch stark gesunkene Holzpreise zu kompensieren. Das Rettungspaket für Sachsens Wälder betrage somit insgesamt 92 Millionen Euro.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Kahlgefressene Roteichen in einem Wald am Cospudener See südlich von Leipzig. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Landtag Wald Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...