DieSachsen.de

Tagebücher bringen neue Erkenntnisse zu NS-Kunstraub

08.07.2020

Hans Posse war Adolf Hitlers wichtigster Manager für Raubkunst: Er sollte als Sonderbeauftragter die Kunstsammlung für das geplante «Führermuseum» in Linz zusammenstellen und geraubte Kunst auf die Museen im Deutschen Reich verteilen. Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ..

Provenienzforscher warnen vor Einsparungen in Corona-Krise

02.07.2020

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste hat vor Einsparungen bei der Provenienzforschung im Zuge der Corona-Krise gewarnt. «Provenienzforschung ist eine Daueraufgabe, die auch in Zeiten knapper öffentlicher Kassen nicht zur Disposition gestellt werden darf», sagte Gilbert Lupfe ..

Bibliotheken in Dresden und Freiburg geben NS-Raubgut zurück

26.05.2020

Die Sächsische Landesbibliothek und die Universitätsbibliothek Freiburg haben drei Bücher an die Erben des niederländischen Philosophen und Humanisten Leo Polak (1880-1941) zurückgegeben. Die Nationalsozialisten hatten 1941 einen Großteil von Polaks Bibliothek konfisziert. Wie ..

Laden...

Kretschmer dankt polnischen Nachbarn für Freundschaft

08.05.2020

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat zum 75. Jahrestag der Befreiung die seitdem errungene Freundschaft zum Nachbarn Polen beschworen und vor einer Umdeutung der Geschichte gewarnt. «Heute ist ein zentraler Tag deutscher und europäischer Geschichte», sagte e ..

Klepsch: Verantwortung des «Nie wieder!» stets bewusst sein

08.05.2020

Der seit 1945 währende Frieden in Europa fußt aus Sicht von Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU) auf einer intensiven Erinnerung. «Auch 75 Jahre nach der Befreiung von der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft müssen wir uns unserer Verantwortung des «Nie w ..

Köpping wirbt für Zusammenhalt zur Bewahrung des Friedens

08.05.2020

Sozialministerin Petra Köpping (SPD) hat mit Blick auf den 75. Jahrestag der Befreiung die Bewahrung des Friedens angemahnt. «Der 8. Mai ist eine Zäsur in der Entwicklung unserer Gesellschaft», sagte sie am Freitag in Dresden. «Diese Erfahrung macht uns demütig vor dem Grauen, ..

Landesweites Gedenken an das Kriegsende vor 75 Jahren

08.05.2020

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird am Freitag in Sachsen an den Tag der Befreiung erinnert. «Vor 75 Jahren endete die nationalsozialistische Gewaltherrschaft, die unvorstellbares Leid und Vernichtung in die Welt brachte. Der Tag de ..

Gedenken zum Kriegsende vor 75 Jahren mit Kränzen und Tauben

07.05.2020

Mit Kranzniederlegungen und Gedenkveranstaltungen wird am Freitag (8. Mai) vielerorts in Sachsen an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wird in Dresden auf dem sowjetischen Garnisonsfriedhof gemeinsam mit Oberbürg ..

Förderung für NS-Euthanasie-Gedenkstätte Großschweidnitz

06.03.2020

Das sächsische Kulturministerium fördert Baumaßnahmen der Gedenkstätte Großschweidnitz mit zwei Millionen Euro. «Es ist wichtig, dass wir mit Gedenkstätten wie in Großschweidnitz an realen Orten der Opfer der Euthanasiemorde gedenken können. Diese Gräueltaten dürfen nie verges ..

Gegen das Vergessen: Zahl der Stolpersteine wächst beständig

22.12.2019

Sie sind klein und reflektieren das Sonnenlicht - die Stolpersteine auf Deutschlands Gehwegen zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. Wer einmal darüber stolpert und die Inschrift der Steine liest, für den wird Geschichte unmittelbar erfahrbar. 1687 der Mahnmale s ..

Künstler verlegt 16 neue Stolpersteine in Leipzig

29.11.2019

In Leipzig sind am Freitag 16 neue Stolpersteine verlegt worden. Sie erinnern an jüdische Einwohner der Stadt, die von den Nazis ermordet oder zur Flucht aus ihrer Heimat getrieben wurden. Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegte die Steine in verschiedenen Stadtteilen vor d ..

Landtag erinnert an NS-Opfer: Mahnungen zu Wachsamkeit

27.01.2019

Sachsens Ministerpräsident Matthias Kretschmer (CDU) hat zu Wachsamkeit und zur Verteidigung der Demokratie gemahnt. Die NS-Verbrechen und das unermessliche Leid der Opfer seien unvergessen und müssten weiter eine Lehre sein, sagte er am Sonntag auf einer Gedenkstunde für die ..

Stange mahnt zu Widerstand bei Antisemitismus

25.01.2019

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) hat dazu aufgerufen, «jeder Form des Rassismus und Antisemitismus» entschieden entgegenzutreten. Das aufgeklärte Geschichtsbewusstsein und die Gedenkkultur im vereinten Europa seien schützenswertes Kulturerbe, sagte sie l ..

Schau über Novemberpogrome 1938 in drei Städten

04.10.2018

Eine gemeinsame Schau in Chemnitz, Leipzig und Dresden widmet sich Opfern der Novemberpogrome in Sachsen im Jahre 1938. Auf Infobannern sind Fotos und Berichte über Menschen abgebildet, die in Sachsen wegen ihrer jüdischen Religionszugehörigkeit verfolgt wurden. In der Pogromn ..

Stolpersteine für NS-Opfer in Chemnitz verlegt

30.08.2018

Inmitten der angespannten Atmosphäre in Chemnitz nach dem teils gewaltsamen Auftreten von Rechtsextremisten sind in der Stadt sogenannte Stolpersteine für Opfer des Nationalsozialismus verlegt worden. Der Kölner Künstler Gunter Demnig ließ am Donnerstag 19 weitere Steine ins S ..

Vermögensverluste in NS-Zeit: Rund 5000 Fälle unerledigt

07.08.2018

Die Aufarbeitung von Vermögensverlusten von Verfolgten in der NS-Zeit ist in Ostdeutschland noch nicht abgeschlossen. Auf etwa 5000 Vermögenswerte gebe es noch Ansprüche, über die noch nicht abschließend entschieden worden ist, teilte das Bundesamt für zentrale Dienste und off ..

Staatliche Kunstsammlungen geben Objekte an Polen zurück

10.07.2018

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) haben Polen Mitte Juni 124 ethnografische Objekte und 14 historische Fotografien zurückgegeben. Damit sind nach 78 Jahren einige der letzten Teile der einst umfangreichen Sammlung des Museums für Archäologie und Ethnologie in Lodz ..

Ausstellung beleuchtet NS-Zeit in Bautzener Gefängnissen

31.05.2018

Der Zeit des Nationalsozialismus in den Bautzener Gefängnissen widmet sich eine neue Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen. Wie die Stiftung Sächsische Gedenkstätten mitteilte, soll der neue Ausstellungsbereich im Sommer eröffnet werden. Für die Schau wurden in den vergangen ..

Linke: Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätten

27.01.2018

Die Linken im sächsischen Landtag verlangen eine Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätten. Konkret geht es um alle Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse. Die Landesregierung müsse dafür ausreichend Fahrtkostenzuschüsse gewähren und über die Landeszentrale für ..

Theresienstadt: Regierung und Landtag erinnern an NS-Opfer

24.01.2018

Im Gedenken an die Opfer des NS-Regimes sind Vertreter der sächsischen Regierung und des Landtages am Mittwoch nach Terzín in Tschechien gereist. An einer Zeremonie in der Gedenkstätte des früheren Ghettos und Konzentrationslagers Theresienstadt nahmen unter anderen Regierungs ..

Gedenkstätte Bautzen: Grüne wollen Ausstellung zur NS-Zeit

17.01.2018

Die Grünen kritisieren weitere Verzögerungen der Dauerausstellung zur NS-Geschichte in den Haftanstalten Bautzen. Der ursprüngliche Eröffnungstermin sei bereits um ein Jahr auf den 27. Januar dieses Jahres verschoben worden, sagte die Landtagsabgeordnete Claudia Maicher am Mit ..

Lehmbruck Museum gab Nolde-Gemälde zurück

11.07.2017

Das Duisburger Lehmbruck Museum hat ein expressionistisches Meisterwerk von Emil Nolde nach jahrelangen Verhandlungen an die Urenkel der einstigen jüdischen Besitzer zurückgegeben. Das 74 x 90 Zentimeter große Ölgemälde «Frauen im Blumengarten» (1916) gehörte einst dem Dresdne ..

84 Beton-Matratzen erinnern an Euthanasie-Opfer

13.06.2017

Eine neue Kunstinstallation erinnert auf Schloss Colditz an das Leid von 84 dort gestorbenen psychisch Kranken. Der Gedenkort in einem Kellergewölbe wurde am Dienstag eingeweiht, wie ein Sprecher der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten GmbH sagte. Dort hat der Leipziger K ..

Laden...