loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Musikgymnasium in Dresden nimmt Schüler aus Ukraine auf

Nach der Flucht vor dem Krieg lernen ukrainische Schülerinnen und Schüler inzwischen auch an einem Musikgymnasium in Sachsen. Zwei geflüchtete Kinder seien seit Kriegsbeginn Ende Februar am Landesgymnasium für Musik in Dresden aufgenommen worden, sagte der Schulleiter Joachim Rohrer. «Die beiden sprechen auch schon Deutsch und verstehen Deutsch, daher fällt es ihnen leichter.» Sie wurden demnach vor knapp drei Wochen in die Regelklassen integriert.

Nach den Osterferien soll dort zudem eine Integrationsklasse starten. Zuvor müssen aber noch etwa zehn bis zwölf Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine einer Eignungsprüfung absolvieren.

Es spiele eine große Rolle für die Kinder, sich mit ihren Instrumenten ausdrücken zu dürfen, sagt Rohrer. «Das gemeinsame Singen und Musizieren, das hat ja eine positive und seelische Kraft.»

Auch an zwei Musikgymnasien in Weimar und Berlin wurden nach Angaben der jeweiligen Schulen junge Flüchtlinge aufgenommen. Die in Berlin aufgenommenen Schüler sind laut Schulleitung aus den Städten Lwiw, Odessa, Kiew und Charkiw gekommen.

Die Schulen und Berufsschulen in Deutschland haben inzwischen mehr als 40.000 Schüler aus der Ukraine aufgenommen. Diese Zahlen veröffentlichte die Kultusministerkonferenz am Mittwoch. Bildungspolitiker schätzen, dass etwa die Hälfte der in Deutschland ankommenden Kriegsflüchtlinge Kinder und Jugendliche sind.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten