loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Jugendliche erhalten Kinder- und Jugenddenkmalpreis 2022

Ein Projekt von zehn Dresdner Jugendlichen erhält den diesjährigen Sächsischen Kinder- und Jugenddenkmalpreis. Staatsminister Thomas Schmidt (CDU) habe die Schülerinnen und Schüler der 32. Dresdner Oberschule am Sonntag für ihr Projekt «Rutscht mir doch den Buckel runter! Die Dresdner Rüsselrutsche» ausgezeichnet, teilte das Ministerium für Regionalentwicklung am Sonntag in Dresden mit. Der Preis sei anlässlich des bundesweiten Tags des offenen Denkmals verliehen worden, der am Sonntag in Leipzig eröffnet wurde.

Im Rahmen ihres Projekts hatten die Jugendlichen im vergangenen Schuljahr eine Initiative zur Erhaltung eines Rutsch- und Kletterelefanten auf einem Kinderspielplatz in der Dresdner Innenstadt ins Leben gerufen. Mit ihrem Projekt, das dem beliebten Kletter- und Spielgerät aus der Zeit der Nachkriegsmoderne gewidmeten ist, hätten sie den Denkmalpflegegedanken in der Öffentlichkeit verbreitet, würdigte Schmidt die Jugendlichen. «Junge Menschen für unser historisches Erbe zu begeistern, ist kein Selbstläufer», sagte der Politiker auf der Preisverleihung. Neben dem Geschichts- und Kunstunterricht seien es vor allem greifbare Erfahrungen, die Kinder und Jugendliche in den Bann der Denkmalpflege zögen.

Am jährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals können Besucherinnen und Besucher mehr über die Geschichte zahlreicher historischer Objekte im ganzen Land erfahren. Mit dem Aktionstag will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Aufmerksamkeit auf die Denkmalpflege richten.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten