loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresdner Musikfestspiele freuen sich über Resonanz im Netz

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Die Dresdner Musikfestspiele freuen sich über Resonanz im Internet. Wegen der Pandemie kann das Festival in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden und musste seit Pfingstmontag deshalb zunächst ins Internet ausweichen. Wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten, haben rund 1.800 Zuschauer den Stream von einem Konzert des Festspielorchesters unter Leitung von Daniele Gatti über Webseite, Facebook oder Youtubekanal der Festspiele verfolgt. Das Konzert bleibe weitere zehn Tage lang auf den drei Kanälen verfügbar, hieß es.

Bis 3. Juni sind weitere Konzerte per Stream zu erleben. Am 4. Juni wechseln die Festspiele in einen Live-Modus. Dann gibt es bis 13. Juni jeden Tag im Kulturpalast oder im Stallhof Konzerte - unter anderen mit dem Pianisten Arcadi Volodos, mit Max Mutzke, den New York Gypsy All-Stars, Fado-Sängerin Gisela João und Rudolf Buchbinder samt Kammerorchester Wien-Berlin. Ein weiteres Konzert ist Ende August bei einer Afrikanischen Nacht mit dem senegalesischen Musiker Pape Diouf im Großen Garten geplant. Im November soll es zudem noch weitere Höhepunkte des 44. Festspieljahrgangs geben.

Dresdner Musikfestspiele

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH