DieSachsen.de
User

Solarmodule sind beliebte Beute für Kriminelle

02.01.2017 von

Solarmodule und Wechselrichter sind mittlerweile eine beliebte Beute für Kriminelle. Ermittler aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen klagen über teilweise hohe Schadenssummen. So richteten vermutlich gut organisierte Diebesbanden im äußersten Nordosten Deutschlands 2016 einen Millionenschaden an. «Von Januar bis November haben wir 33 Fälle mit einem Gesamtschaden von rund 1,3 Millionen Euro registriert», sagte der Sprecher des Landeskriminalamts Mecklenburg-Vorpommern.

Brandenburger Kollegen taxieren das Schadenspotenzial pro Übergriff und Solarpark auf mindestens 50 000 Euro. Die sächsische Polizei spricht für 2015 von einem Schaden in Höhe von 344 000 Euro. Eine bundesweite Aufstellung für Attacken auf Solarparks werde in der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) aber nicht geführt, betonte eine Sprecherin des Bundeskriminalamts.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Pleul

Mehr zum Thema: Kriminalität Solarmodule Deutschland Brandenburg Mecklenburg-Vorpommern Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...