loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weitere Corona-Mutations-Fälle im Erzgebirge

Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild
Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Die britische Variante des Coronavirus breitet sich im Erzgebirge weiter aus. Wie das Landratsamt am Montag mitteilte, wurden vier neue Fälle dieser Mutation nachgewiesen. Eine Person mit nachgewiesener Mutation ist nach Angaben des Landratsamtes im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Insgesamt wurden damit im Erzgebirge bisher fünf Corona-Mutationen der britischen Variante registriert. Auch an mehreren anderen Orten in Sachsen wurde diese Virusvariante nachgewiesen - etwa im Vogtland und im Landkreis Zwickau.

Die in Südafrika kursierende Virus-Variante B.1.351 wurde bisher nur in Leipzig nachgewiesen. Die hochansteckenden Virusvarianten verbreiteten sich bisherigen Erkenntnissen zufolge scheinbar schneller als das Virus bisher.

Gesundheitsministerium und Robert Koch-Institut (RKI) meldeten am Montag für Sachsen einen Wert von rund 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Bundesweit liegt der Wert mit 76 deutlich niedriger.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH