loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Viele BA.5-Infektionen in Sachsen - Bisher keine Datenlage

Ein Passant geht an einem Corona-Testcenter entlang. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild
Ein Passant geht an einem Corona-Testcenter entlang. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild

Das Gesundheitsministerium geht analog zur bundesweiten Entwicklung von vielen Infektionen mit der neuen Omikron-Subvariante BA.5 auch in Sachsen aus - und mit steigender Tendenz. Das aktuelle Ausmaß sei aufgrund der vorliegenden Datenlage nicht bekannt, teilte eine Sprecherin am Mittwoch auf Anfrage mit. Derzeit könne BA.5 nur mittels Vollgenom-Bestimmung bestätigt werden, dies sei nur in wenigen Laboren möglich.

An der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) wurde nach Angaben des Ministeriums nun eine Typisierungs-PCR BA.4/BA.5 etabliert. «Eine variantenspezifische PCR allein für BA.5 ist derzeit nicht absehbar.» In der vergangenen Woche hatte die LUA 4 der 15 positiven Sars-CoV-2-Proben BA.4/BA.5 zugeordnet. Das Robert Koch-Institut (RKI) gebe mittlerweile für die erste Juniwoche einen Anteil von zehn Prozent unter registrierten Infektionen an.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten