loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsen trifft Vorbereitungen für Impfung von Kindern ab 14

Eine Arzthelferin impft eine Patentin mit einer Spritze. Foto: Ole Spata/dpa/Symbolbild
Eine Arzthelferin impft eine Patentin mit einer Spritze. Foto: Ole Spata/dpa/Symbolbild

Sachsen macht sich bereit für die Corona-Impfung von Heranwachsenden vor. Aktuell werden die organisatorischen und technischen Vorbereitungen getroffen, damit Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren auch in den Impfzentren geimpft werden können, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag auf Anfrage mitteilte. «Wenn sie und ihre Eltern dies wollen.»

Details zu einem konkreten Starttermin nannte das Ministerium nicht. Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hatte am Montag bei einer Schülerkonferenz verkündet, dass über 14-Jährige ab dieser Woche einen Impftermin vereinbaren könnten. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sah hingegen noch offene Fragen.

Nach einer entsprechenden Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA erteilte die EU-Kommission am Montag offiziell die Zulassung für den Impfstoff von Biontech/Pfizer für Kinder ab 14 Jahren. In Deutschland hat allerdings die Ständige Impfkommission noch keine Empfehlung ausgesprochen.

Die Linksfraktion warf Kretschmer vor, mit seiner Kommunikation die Eltern zu verunsichern. Diese hätten nun das Gefühl, schnell über eine Impfung entscheiden zu müssen, so Fraktionschef Rico Gebhardt. «Für sie wäre ein persönliches Beratungsgespräch beim Kinderarzt hilfreich, was die Mediziner in den Impfzentren gar nicht leisten können.»

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH