loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mehr als 200 Kinder an Uniklinik Dresden geimpft

Ein Pflaster klebt nach einer Corona-Impfung auf dem Arm eines Mädchens. / Foto: Mona Wenisch/dpa/Symbolbild
Ein Pflaster klebt nach einer Corona-Impfung auf dem Arm eines Mädchens. / Foto: Mona Wenisch/dpa/Symbolbild

Am Universitätsklinikum Dresden sind in dieser Woche schon mehr als 200 Kinder gegen das Coronavirus geimpft worden. Nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission sollen vor allem chronisch kranke Kinder einen Schutz erhalten, teilte die Uniklinik am Freitag mit. Hierzu würden Ärztinnen und Ärzte die Eltern der kleinen Patienten eingehend beraten. Zudem impfe man Kinder von Mitarbeitern der Uniklinik, wenn die Eltern das wünschen.

«Die Kinderimpfung, wenn aus medizinischen Gründen empfohlen oder aus individueller Sorge gewünscht, ist ein wichtiges Angebot für Familien in Sorge», erklärte Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand am Universitätsklinikum Dresden. Die Impfungen erfolgen in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Konkret geht es um Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 11 Jahren. Geimpft werden zwei Dosen Biontech in reduzierter Dosierung im Abstand von drei bis sechs Wochen. Kinder ohne Vorerkrankungen, die bereits eine Infektion durchgemacht haben, sollen vorerst nicht geimpft werden.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten