DieSachsen.de
User

Landesuntersuchungsanstalt mit 5000 Corona-Proben am Tag

13.07.2020 von

Foto: Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

In der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) werden im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen aktuell mehr als 5000 Proben täglich analysiert. Die seit dem 1. Februar im Zuge der Pandemie etablierte Diagnostik stieg von zunächst 150 Proben täglich schrittweise an. Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) dankte bei der Vorstellung des Jahresberichts 2019 der Einrichtung am Montag in Dresden für die schnelle Reaktion auf das neuartige Virus sowie die «große Wachsamkeit» bei der Afrikanischen Schweinepest. Die Diagnostik zu deren Früherkennung erhöhte sich mit knapp 10 000 Wildschweinproben um 130 Prozent gegenüber 2018. «Wir haben es mit zwei ernsthaften Krisen zu tun, die noch lange nicht ausgestanden sind», sagte Köpping.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Gesundheit Verbraucher Corona Covid-19 Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...