loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Corona-Situation an den Schulen und in den Kitas am Beispiel Dresden #Inzidenz100

Screenshot Corona-Fälle in Dresdner Gemeinschaftseinrichtungen
Screenshot Corona-Fälle in Dresdner Gemeinschaftseinrichtungen

Aktuell steigen die Inzidenzzahlen in Sachsen wieder. Der Durschnittswert für die letzten 7 Tage liegt bei 109,7 und überschreitet damit eine entscheidende Grenze. Denn bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen, soll eine Notbremse bei den aktuellen Lockerungen greifen. In der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 08. März heißt es dazu:

Bei Überschreitung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes von 100 Neuinfektionen an drei aufeinanderfolgenden Tagen im Landkreis oder in der Kreisfreien Stadt, müssen Landkreise oder kreisfreie Stadt die entsprechenden Lockerungen ab dem zweiten darauffolgenden Werktag aufheben. Zeitgleich treten dann Ausgangsbeschränkungen (Verlassen der Unterkunft nur mit triftigem Grund) und ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit in Kraft. Zudem gelten erneut die Kontaktbeschränkungen von einem Haushalt und maximal einer weiteren Person. Kinder unter 15 Jahre bleiben unberücksichtigt.

Die 100 haben inzwischen mehrere Städte und Landkreise in Sachsen wieder überschritten. Heute Nachmittag möchte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) gemeinsam mit Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) die Öffentlichkeit informieren, ob und in welchem Rahmen es weitere Schulschließungen in Sachsen geben wird. Im Detail geht es vor allem um die Landkreise Erzgebirge, Zwickau, Nordsachsen, Meißen, sowie die Stadt Chemnitz. In den Landkreisen Bautzen und Mittelsachsen ist der Wert kurzfristig wieder unter die 100er Grenze gefallen.

Kitas und Schulen in Dresden

In der Stadt Dresden liegt der aktuelle RKI Wert bei 81,6 (Stand 18.03. 12 Uhr) und gegenüber dem Vortag gab es 133 neue Fälle. Dies entspricht ungefähr 1.050 aktive Fälle in der Landeshauptstadt Dresden. Die Maßnahmen zum Schutz von Pflegeeinrichtigen haben dazu geführt, dass aktuell nur noch drei Einrichtungen in der Stadt betroffen sind.

Aber wie schaut es mit Kitas und Schulen aus?

In Dresden sind aktuell 22 Kitas und 35 Schulen von Corona betroffen. Bedingt dadurch befinden sich 1.952 Personen in Quarantäne, wobei bei einigen Kitas und Schulen die Zahlen noch ermittelt werden müssen. Wer sich selbst einen Überblick verschaffen möchte, der findet die Karte zu den Corona-Fällen in Dresdner Gemeinschaftseinrichtungen online.

Corona-Fälle in Dresdner Gemeinschaftseinrichtungen

Foto: Bildschirmausschnitt / Screenshot Corona-Fälle in Dresdner Gemeinschaftseinrichtungen