loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bundeswehr hilft erneut in Görlitzer Krankenhäusern

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Zur Unterstützung in der Corona-Krise hilft die Bundeswehr erneut in Krankenhäusern im Kreis Görlitz aus. 25 Soldatinnen und Soldaten seien nun am Städtischen Klinikum und dem Malteser Krankenhaus für etwa vier Wochen im Einsatz, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. Nach Beratungen des Landkreises mit den Krankenhäusern der Region habe man sich zu diesem Schritt entschlossen.

Insgesamt gibt es im Kreis Görlitz 62 Intensivbetten - davon 30 zur Behandlung von Covid-19-Patienten. «Dies ist die maximale Belastungsgrenze für die Kliniken im Landkreis Görlitz, da zur Behandlung ein dreifach höherer Personalschlüssel benötigt wird», erklärte Sozialdezernentin Martina Weber. In den vergangenen Wochen lag die Auslastung demnach bei bis zu 28 Intensivbetten. Hinzu kämen bis zu 30 Prozent Personalausfälle im Pflegebereich.

Bereits in der Vergangenheit hatte die Bundeswehr an zahlreichen sächsischen Krankenhäusern im Kampf gegen die Pandemie geholfen. Allein im Kreis Görlitz waren von Oktober 2020 bis März 2021 mehr als 270 Soldaten im Einsatz.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH