loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bisher 94 Grippetote und knapp 29.000 Infektionen in Sachsen

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur. / Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild
Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur. / Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

In der aktuellen Grippesaison sind bis Mitte Januar in Sachsen 94 Menschen gestorben. Allein in der zweiten Woche 2023 kamen 28 Todesfälle dazu, wie die Landesuntersuchungsanstalt (LUA) mitteilte. Drei der Influenza-Toten bisher hatten eine Grippeschutzimpfung. Die Zahl der Infektionen lag nach dem am Freitag veröffentlichten jüngsten Wochenbericht bei insgesamt 28 721 seit Oktober 2022. Mit mehr als einem Viertel (27 Prozent) sei die Altersgruppe der 25- bis 49-Jährigen am stärksten betroffen.

Nach Einschätzung der LUA ist die Aktivität akuter Atemwegserkrankungen bundesweit stabil und auf dem Niveau der Zeit vor der Corona-Pandemie. In der zweiten Woche diesen Jahres kamen landesweit 539 Fälle dazu, gut ein Drittel weniger als in der ersten Woche 2023. Die Zahl der Influenza-Nachweise ging um 67,5 Prozent zurück. Laut LUA-Einschätzung hat die Grippewelle ihren Höhepunkt zunächst überschritten.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten