loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bis zu 15.000 Spielsüchtige in Sachsen

Eine Casinomitarbeiterin greift beim Spiel Roulette nach einer Kugel. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild
Eine Casinomitarbeiterin greift beim Spiel Roulette nach einer Kugel. Foto: Christoph Schmidt/dpa/Symbolbild

Die Spielsucht nimmt in Sachsen zu. Zwar sei die Zahl der Betroffenen noch relativ niedrig, der Trend jedoch steigend, sagte der Leiter der Sächsischen Landesstelle gegen die Suchtgefahren (SLS), Olaf Rilke, in Dresden bei einer dpa-Umfrage. Dessen Angaben zufolge wird von landesweit etwa 5000 bis 15.000 Spielsüchtigen ausgegangen. Derzeit litten etwa drei Prozent aller, die bei Suchtberatungsstellen Hilfe suchten, an dieser Krankheit. Als pathologisch spielsüchtig gilt, wer die Kontrolle über sein Spielverhalten verloren hat und trotz hoher Verluste und sozialer Probleme damit nicht aufhören kann.

Sächsische Landesstelle gegen die Suchtgefahren

Suchtzentrum Leipzig

Diakonie Sachsen

Stadt Chemnitz

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH