loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

117 Praxen im Corona-Hotspot Vogtland impfen

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht den Covid-19 Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Im Corona-Hotspot Vogtlandkreis können ab sofort 117 Haus- und Fachärzte gegen das Coronavirus impfen. Sie wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Dresden vom Mittwoch mit insgesamt rund 24 000 Impfdosen beliefert. Jede teilnehmende Praxis habe in der Regel 100 bis 400 Dosen des Astrazeneca-Impfstoffs bestellt. Der Bund hatte mit der Änderung der Impfverordnung den Weg frei gemacht für das Impfen ohne Priorisierung in Hotspot-Gebieten.

In der Region, die mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 403,1 landesweiter und auch einer der bundesweiten Hotspots ist, soll dort nach der Freigabe von Astrazeneca nun «zügig und verstärkt» immunisiert werden, sagte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD). Die Kapazitäten wurden ausgebaut, der Fortgang hänge jedoch von den Impfstofflieferungen ab. Neben zwei Impfzentren in Eich und Plauen sind drei rollende Impfstationen im Vogtland unterwegs. Mit Einbeziehung der Vertragsärzte seien nun rund 5000 Impfungen täglich in dem Landkreis möglich.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH