DieSachsen.de
User

Zollhündin Mia schnüffelt mit Zertifikat am Flughafen

25.09.2019 von

Foto: Ein Drogenspürhund schnüffelt während einer Gepäckkontrolle des Zolls am Flughafen. Foto: Marius Becker/Archivbild

Sie kann Felle wildlebender Tiere, Häute von Reptilien, Federn, Elfenbein und sogar Fische und Korallen riechen. Zollhündin Mia vom Flughafen Leipzig/Halle hat nun auch eine Spezialausbildung als Artenschutzspürhund, wie das Hauptzollamt in Dresden am Mittwoch mitteilte. Der drei Jahre alte Labrador «erschnüffelte» in den vergangenen fast zwei Jahren bereits verbotene tierische Fracht oder Souvenirs im Reisegepäck. Dank ihres besonderen Spürsinns konnten über 30 Erzeugnisse aus Pythonhaut, Muscheln, Felle oder auch das Leder eines Bindenwarans gefunden werden. Insgesamt stellten Beamte im Bereich des Hauptzollamts 2018 mehr als 1800 Exemplare geschützter Tier- und Pflanzenarten sicher.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Drogenspürhund schnüffelt während einer Gepäckkontrolle des Zolls am Flughafen. Foto: Marius Becker/Archivbild

Mehr zum Thema: Tiere Zoll Sachsen Leipzig/Dresden

Laden...
Laden...
Laden...