DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Tillich verkauft Elternhaus in sorbischer Oberlausitz

13.09.2017 von

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) trennt sich von seinem Elternhaus in der sorbischen Oberlausitz. Das 180 Quadratmeter große Einfamilienhaus in Panschwitz-Kuckau (Landkreis Bautzen) steht zum Verkauf. In einer Internetannonce wird das 1958 von Tillichs Eltern erbaute Haus zum Preis von 217 000 Euro angeboten. Die Immobilie wird als aufwendig saniert, ruhig, in bester Lage und «sehr einbruchsicher» angepriesen. Zunächst hatte die «Sächsische Zeitung» am Mittwoch darüber berichtet. Die Staatskanzlei wollte sich nicht dazu äußern. Es handele sich um eine Privatangelegenheit des Ministerpräsidenten, hieß es.

Tillich, der lange Zeit täglich zwischen Staatskanzlei und Panschwitz-Kuckau gependelt war, hatte sich bereits 2015 eine Eigentumswohnung im Dresdner Nobelstadtteil Weißer Hirsch gekauft.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Monika Skolimowska

Mehr zum Thema: Leute Immobilien Sachsen Bautzen Tillich

Wieder mehr Nachwuchs bei Weißstörchen in Sachsen

22.11.2017

Die Weißstörche in Sachsen haben wieder mehr Nachwuchs. Der Landesverband des Naturschutzbundes (BUND) und das Naturschutzinstitut Dresden erwarten nach Angaben vom Mittwoch für das Gesamtjahr deutlich mehr Junge bei etwa konstanter Brutpaarzahl. Rechnerisch kommen 1,8 bis 1,9 ..

Silbermond-Sängerin Kloß: «Lassen alles auf uns zukommen»

22.11.2017

Die schwangere Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß (33) hat noch keine festen Pläne für die Zeit mit ihrem Baby geschmiedet. «Wir sind entspannt, lassen es auf uns zukommen, und hören deswegen nicht auf, Musiker zu sein», sagte Kloß dem Radiosender MDR Jump. «Wenn sich alles ein ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?