DieSachsen.de
User

Schwäne bei eisiger Kälte festgefroren: Feuerwehr hilft

08.01.2017 von

Die noch immer eisigen Temperaturen in der Nacht zum Sonntag sind in Plauen drei Schwänen zum Verhängnis geworden. Sie hatten sich bei Temperaturen von fast 10 Grad unter Null auf einem Teich niedergelassen und froren fest, wie die Polizei mitteilte. Eine Passantin alarmierte die Feuerwehr, die die Tiere befreite. Ein Schwan verletzte sich jedoch am angrenzenden Maschendrahtzaun. Ein Tierarzt will sich nun um ihn kümmern.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sven Hoppe

Mehr zum Thema: Tiere Notfälle Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...