DieSachsen.de
User

Motorradfahrer protestieren erneut gegen Fahrverbote

26.07.2020 von

Foto: Ein geparktes Motorrad mit einem kleinen Banner gegen Fahrverbote. Foto: Daniel Schäfer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Hunderte Motorradfahrer wollen heute in Dresden erneut gegen drohende Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen sowie weitere Beschränkungen protestieren. Sie protestieren damit gegen Pläne des Bundesrates zur Reduzierung von Motorradlärm. Geplant ist ein Korso durch die Dresdner Innenstadt. Anfang Juli hatten sich rund 5000 Biker an einer Demo in Dresden beteiligt - viel mehr als die Organisatoren erwartet hatten.

Hintergrund ist eine Entschließung des Bundesrates, nach der sich die Bundesregierung bei der EU-Kommission für schärfere Vorgaben bei der Zulassung und dem Betrieb von Motorrädern einsetzen soll. So ist neben dem Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen vorgesehen, neu zugelassene Motorräder auf maximal 80 Dezibel zu begrenzen. Das entspricht in etwa der Lautstärke eines elektrischen Rasenmähers. Die Biker halten das für eine inakzeptable Diskriminierung.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein geparktes Motorrad mit einem kleinen Banner gegen Fahrverbote. Foto: Daniel Schäfer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Freizeit Verkehr Demonstrationen Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...