loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Jugendherbergen in Sachsen mit deutlich weniger Gästen

Ein Schild weist auf eine Jugendherberge hin. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Ein Schild weist auf eine Jugendherberge hin. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Lockdown und das Verbot von Klassenfahrten haben die Übernachtungszahlen der sächsischen Jugendherbergen einbrechen lassen. Wie der Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks am Freitag mitteilte, verzeichneten die Herbergen in Sachsen im vergangenen Jahr rund 147 000 Übernachtungen. 2019 waren es mit 348 000 noch mehr als doppelt so viele. Auch die Umsätze gingen im Pandemiejahr 2020 laut Verband um 40 Prozent zurück - im Jahr zuvor wurden noch rund 12,5 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die Situation habe die Jugendherbergen schwer getroffen, hieß es. Besonders schwer falle der Wegfall von Klassen- und Gruppenfahrten ins Gewicht. «Die große Anzahl von coronabedingten Stornierungen, vorwiegend aus dem Schul- und Gruppenbereich, haben uns im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen weggezogen», so Landesvorsitzender Thomas Mauersberger. Zwar hätten nach Ende des ersten Lockdown zahlreiche Familien die sächsischen Jugendherbergen besucht. Das habe aber nicht den Wegfall der Gruppenreisen kompensieren können.

Mauersberger kündigte an, das Angebot mit speziellen Themen für Familien in diesem Jahr ausbauen zu wollen. Zudem werden derzeit Programme für Klassenfahrten neu entworfen. Für jede Jugendherberge gebe es ein eigens entwickeltes Hygienekonzept. «Mit all diesen Maßnahmen sehen wir uns sehr gut vorbereitet und stehen bereit, sobald eine Wiedereröffnung möglich ist», so Mauersberger.

Zudem halfen die Jugendherbergen in den vergangenen Wochen bei der Unterbringung von Bundeswehrsoldaten, die unter anderem in Gesundheitsämtern und Krankenhäusern zur Bekämpfung der Pandemie im Einsatz waren.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH