loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ferienstart in Sachsen: Flughäfen sind vorbereitet

Schilder und Anzeigentafeln am Flughafen Leipzig/Halle zeigen verschiedene Flüge an. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Schilder und Anzeigentafeln am Flughafen Leipzig/Halle zeigen verschiedene Flüge an. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zum Start der Sommerferien geht es für viele Sachsen in knapp einer Woche mit dem Flieger in die Sonne. Die Flughäfen im Freistaat erwarten keine Probleme bei der Abfertigung. Dafür sorgt auch eine besondere Abmachung mit dem Personal.

Knapp eine Woche vor dem Start der Sommerferien in Sachsen sehen sich die Flughäfen im Freistaat gut vorbereitet. Es bestünden keine Engpässe beim Abfertigungs- und Servicepersonal, teilte die Mitteldeutsche Flughafen AG auf Anfrage mit. An den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden habe es keine Entlassungen beim Abfertigungs- und Servicepersonal während der Pandemie gegeben, sagte Sprecher, Arne Schwerin. «Deswegen werden derzeit keine zusätzlichen ausländischen Hilfskräfte benötigt.»

Grund für die im Gegensatz zu anderen deutschen Flughäfen gute Lage war demnach, dass zum einen mit den Arbeitnehmern in der Pandemie eine Nullrunde vereinbart worden war. Zum anderen ist Leipzig/Halle als zweitgrößtes Frachtdrehkreuz Deutschlands ein wichtiger Umschlagplatz für medizinische Hilfsgüter wie Corona-Tests oder Schutzausrüstung. «Um die Hunderte zusätzlichen Flüge während der Pandemie abzufertigen, brauchten wir jede Hand», erklärte Schwerin.

Der Airport Leipzig/Halle ist inzwischen der zweitgrößte Fracht-Airport in Deutschland hinter Frankfurt/Main und in Europa schon die Nummer vier. Am Airport gibt es für Frachtmaschinen eine Nachtflugerlaubnis. Der Frachtumschlag stieg 2021 um 15 Prozent auf fast 1,6 Millionen Tonnen - ein Rekordergebnis.

Um eine reibungslose Abfertigung und einen entspannten Start in den Urlaub zu haben, gibt es jedoch einige Tipps für die Reisenden. «Seien Sie für touristische Flüge rechtzeitig, also etwa 2,5 Stunden vor Abflug, am Flughafen und prüfen Sie vorab, ob Sie alle benötigten Reise- und Flugdokumente bei sich führen», riet Schwerin. Außerdem sollten sich Urlauber rechtzeitig über die Beförderungsbedingungen und den Status ihrer Flüge und Anschlussflüge bei der jeweiligen Airline oder beim Reiseveranstalter informieren.

Von Leipzig/Halle und Dresden gibt es regelmäßige Urlaubsflieger in die Länder Griechenland, Türkei und Spanien. Zudem sind von beiden Flughäfen über internationale Drehkreuze Ziele weltweit erreichbar.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten