loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zehn Schulen bekommen Gütesiegel «sportfreundlich»

Ein Schüler spielt Fußball. Foto: picture alliance /dpa/Symbolbild
Ein Schüler spielt Fußball. Foto: picture alliance /dpa/Symbolbild

Sachsen hat zehn sportfreundliche Schulen mehr. Vier Grund- und eine Oberschule sowie fünf Gymnasien erhalten am Dienstag das entsprechende Gütesiegel, das überdurchschnittliches Engagement im Schulsport auszeichnet, sowie einen 600 Euro-Gutschein für Sportgeräte, wie das Kultusministerium in Dresden am Sonntag mitteilte. Damit sind dann rund 180 solcher Bildungseinrichtungen im Freistaat zertifiziert.

«Sport gehört zum Schulalltag», sagte Kultusminister Christian Piwarz (CDU). Das Engagement dieser Schulen gehe jedoch weiter über den regulären Sportunterricht hinaus, sie arbeiteten mit Vereinen zusammen, organisierten Sportfeste und Arbeitsgemeinschaften, viele Schüler nähmen an Wettbewerben teil. Einige hätten sogar während der Pandemie Wege gefunden, Teile des Sportunterrichts ins Homeschooling zu verlegen.

Laut Piwarz haben die Schulen den positiven Effekt von Bewegung für den Lernerfolg erkannt. Sport fördere neben Leistungswillen und Ausdauer vor allem auch Zusammenhalt, Respekt und Hilfsbereitschaft. «Alles wichtige Faktoren für guten Unterricht in allen Fächern», sagte er.

Das Gütesiegel erhalten nach Ministeriumsangaben die Grundschulen Cossebaude, am Park in Taucha, Gottfried Silbermann in Freiberg und Sigmund Jähn in Klingenthal, die Oberschule Weißig sowie die Gymnasien Bernhard von Cotta in Brand-Erbisdorf, Peter Breuer in Zwickau, Werner Heisenberg in Leipzig, Immanuel Kant in Wilthen und das Oberland Gymnasium Seifhennersdorf.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH