DieSachsen.de
User

Moritzburger Schule bekommt 25 000 Euro-Preis

05.06.2019 von

Foto: dpa / Sebastian Kahnert

Bundesweite Auszeichnung für eine Schule in Sachsen: Für ihre gute Qualität ist die Kurfürst-Moritz-Schule in Moritzburg (Landkreis Meißen) im Rahmen des Deutschen Schulpreises in Berlin geehrt worden. Die staatliche Oberschule erhält ein Preisgeld in Höhe von 25 000 Euro, teilten die Organisatoren am Mittwoch mit. Mit ihrem Konzept, das den Schülern über Musik und Tanz Erfolgserlebnisse vermittelt, hatte es die staatliche Oberschule als einzige aus Sachsen und eine von zwei Schulen im Osten in die Endrunde geschafft.

Während Schulleiter Heiko Vogel nach Berlin reiste, konnten die Moritzburger Schüler beim Public Viewing mitfiebern. Auch Kultusminister Christian Piwarz (CDU) war dabei: «Der Preis ist eine verdiente Anerkennung für die fortwährende hervorragende pädagogische Arbeit», so der Minister. 2014 wurde die Moritzburger Schule bereits mit dem Sächsischen Schulpreis ausgezeichnet.

Den mit 100 000 Euro dotierten Deutschen Schulpreis gewann die Gebrüder-Grimm-Schule im nordrhein-westfälischen Hamm. Die Auszeichnung wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung vergeben. Verglichen wurden etwa Leistung, Umgang mit Vielfalt und die Unterrichtsqualität an den Schulen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Bildung Schulen Auszeichnungen Deutschland Landtagswahlen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...