DieSachsen.de
User

Mit neuen Lehrplänen und Stundentafeln ins neue Schuljahr

15.08.2019 von

Foto: Kinder warten auf den Beginn der feierlichen Einschulung an einer Grundschule. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Für tausende Kinder und Jugendliche in Sachsen beginnt nach dem Ende der Sommerferien nächsten Montag das neue Schuljahr. Darunter sind auch etwa 38 800 Erstklässler. Kultusminister Christian Piwarz (CDU) gibt heute Auskunft, wie die Schulen für 2019/2020 gerüstet sind. Nach Ministeriumsangaben gibt es neue Lehrpläne und neue Stundentafeln. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) erwartet wegen Lehrermangels ein weiteres Problemjahr und Unterrichtsausfall, je nach Schulart und Region mit Ausnahme der Gymnasien. Die Situation sei vielerorts unverändert und manchmal größer, zeichnete die Vorsitzende Uschi Kruse am Mittwoch ein teils düsteres Bild. Sie kritisierte, dass die Regierung nur aus großstädtischer Perspektive handle und damit Ungerechtigkeit fördert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Kinder warten auf den Beginn der feierlichen Einschulung an einer Grundschule. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Mehr zum Thema: Bildung Sachsen Dresden Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...