loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Linke begrüßt Kretschmers Vorschlag zur Lehrerausbildung

Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen. Foto: Ronald Bonß/zb/dpa
Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen. Foto: Ronald Bonß/zb/dpa

Die Linke in Sachsen hat die Ankündigung von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zur Lehrerausbildung abseits der Großstädte begrüßt. Damit greife er einen Vorschlag ihrer Partei auf, sagte die bildungspolitische Sprecherin im Landtag, Luise Neuhaus-Wartenberg, am Mittwoch in Dresden. Aus Studien der Technischen Universität (TU) Dresden sei bekannt, dass die Verbundenheit mit der Familie und der Region unter Lehramtsstudenten groß ist. «Eine regionale Lehrerbildung könnte folglich zur Regionalentwicklung und zur Gewinnung von Lehrkräften beitragen.»

Über die Pläne hatte am Mittwoch die «Sächsische Zeitung» berichtet. In dem Beitrag wird Kretschmer unter anderem so zitiert: «Wir wollen Lehrer auch in den Regionen ausbilden. Vielleicht schaffen wir das in Zwickau und Görlitz, denn in diesen Regionen fehlen die meisten Lehrer.»

Nach Ansicht der Linken bedarf es einer regionalen Lehrerbildung aber nicht bloß in den beiden genannten Städten, sondern auch an anderen Standorten. «Die regionale Ausbildung darf nicht auf bestimmte Schularten beschränkt werden. Und es muss sichergestellt sein, dass das komplette Studium inklusive des ersten und zweiten Staatsexamens sowie der Vorbereitungsdienst in der Region absolviert werden kann, um einen «Klebeeffekt» erreichen zu können», erklärte Neuhaus-Wartenberg.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen. Foto: Ronald Bonß/zb/dpa