DieSachsen.de
User

Landesschülerrat für Übergangszeit mit strenger Hygiene

18.08.2020 von

Foto: Symbolbild Coronavirus . pixabay / TheDigitalArtist

Der Landesschülerrat Sachsen (LSR) hat für den Schulbeginn während der Corona-Pandemie eine dreiwöchige Übergangszeit mit verschärften Hygieneauflagen vorgeschlagen. Der Schulbesuch für alle sei wichtig und richtig, denn nach wie vor funktioniere Schule nur mit Unterricht vor Ort, sagte die LSR-Vorsitzende Joanna Kesicka am Dienstag. «Das bedeutet aber nicht, überstürzt zu reagieren, insbesondere nach der Urlaubszeit.»

Konkret geht es dem LSR darum, dass in den ersten drei Wochen auf dem Schulgelände außerhalb des Unterrichtes eine Maskenpflicht und zugleich die Abstandsregel von 1,50 Metern gilt. «Die Aufteilung in zeitlich versetzte Lerngruppen sehen wir in den genannten ersten drei Wochen nach Schuljahresbeginn deswegen als sinnvoll an», betonte Kesicka. «Wir halten es für sinnvoll, angesichts der aktuellen Entwicklungen lieber Vorsicht als Nachsicht walten zu lassen.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: CoronaSN COVIDー19 Schulen Corona Covid-19 Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...