DieSachsen.de
User

Hohes Interesse an beruflicher Weiterbildung

21.09.2019 von

Foto: Eine Teilnehmerin programmiert während eines Computer-Kurses. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Immer mehr Beschäftigte in Sachsen wollen sich beruflich weiterbilden. Ihr Anteil lag im vergangenen Jahr bei 41 Prozent und damit so hoch wie nie, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte. Zum Vergleich: In Ostdeutschland lag die Quote bei 40 Prozent, in Westdeutschland bei 36 Prozent. Einen gesetzlich geregelten Anspruch auf bezahlten Bildungsurlaub gibt es jedoch weiterhin nicht. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Sachsen will fünf bezahlte Arbeitstage für berufliche, kulturelle, sportliche, politische oder soziale Weiterbildung durchsetzen und hofft dafür auf die neue Koalition.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine Teilnehmerin programmiert während eines Computer-Kurses. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Mehr zum Thema: Bildung Sachsen Dresden Landtagswahlen Sachsen sltw19

Laden...
Laden...
Laden...