loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Geschichtspreis: Romain-Rolland-Gymnasium am erfolgreichsten

Das Romain-Rolland-Gymnasium ist die landesbeste Schule in Sachsen beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Schülerinnen und Schüler könnten sich über ein Preisgeld von 2500 Euro freuen, teilte das Kultusministerium am Donnerstag mit. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung für den besten Gruppenbeitrag geht in diesem Jahr an die Grundschule Jocketa für ihr Projekt «Bewegte Zeiten am Vogtlaendischen Meer - Bewegung ist mehr».

Zum Thema «Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft» wurden laut Ministerium 90 Beiträge aus Sachsen eingereicht. Unter anderem forschten die Jugendlichen zur Geschichte der Namensgebung des Rudolf-Harbig-Stadions, zum Alpinismus in der DDR und zu Gret Palucca und dem Einfluss ihres Tanzstiles auf die DDR.

Die Preisverleihung fand am Donnerstag im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig statt. «Der Geschichtswettbewerb weckt bei den Schülerinnen und Schülern die Lust an der Spurensuche. Sie reisen in die Vergangenheit und forschen selbst aktiv an einem Thema», erklärte Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff. Deutschlandweit reichten Kinder und Jugendliche 1349 Beiträge ein. Am 16. November empfängt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fünf Erstpreisträgerinnen und Erstpreisträger auf Bundesebene.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH