DieSachsen.de
User

Bislang 83 Millionen Euro aus Digitalpakt Schule bewilligt

18.06.2020 von

Foto: Zwei Schüler arbeiten einer Grundschule an einem Laptop. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Interaktive Tafeln, Laptops und Tablets. Das Land Sachsen hat bislang 83 Millionen Euro aus dem Digitalpakt Schule bewilligt. Insgesamt stehen rund 250 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Kultusministerium am Donnerstag in Dresden mitteilte. Bislang sind demnach 248 Anträge im Umfang von 136,97 Millionen Euro eingegangen. Davon wurden 203 Anträge bewilligt. Gefördert werden vorrangig die digitale Infrastruktur in Schulen, wie Verkabelung, Schulserver oder WLAN-Netzwerke. Aber auch die Anschaffung von interaktiven Tafeln, Displays oder Laptops wird unterstützt.

Wegen der Coronakrise ist die Antragsfrist um drei Monate verlängert worden, wie das Ministerium weiter mitteilte. Bis zum 30. September können Schulen ihre Anträge einreichen. Sachsen war den Angaben zufolge das erste Bundesland, in dem die Förderung aus dem Digitalpakt gestartet ist. Der Bund stellt dafür insgesamt mehr als fünf Milliarden Euro bereit.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Zwei Schüler arbeiten einer Grundschule an einem Laptop. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Bildung Schulen Internet Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...