loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Abschlussprüfungen für 20.200 Ober- und Förderschüler

Ein Schwamm liegt an der Schultafel. / Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild
Ein Schwamm liegt an der Schultafel. / Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild

Für rund 20.200 Förder- und Oberschüler in Sachsen stehen die Abschlussprüfungen an. Am Freitag (20. Mai) geht es los mit dem Fach Englisch, wie das Kultusministerium am Montag mitteilte. Für rund 16.550 Schülerinnen und Schüler geht es um den Realschulabschluss, dafür müssen sie vier schriftliche und eine mündliche Prüfung absolvieren. 3650 Mädchen und Jungen streben einen Hauptschulabschluss an.

Nach Englisch folgen Deutsch, Mathematik und eine Naturwissenschaft (Biologie, Physik oder Chemie). Die mündlichen Prüfungen starten ab dem 20. Juni, die Termine legen die Schulen selbst fest.

Kultusminister Christian Piwarz sagte, die beiden Pandemie-Jahre seien für die Schülerinnen und Schüler nicht einfach gewesen. «Wir haben alles dafür getan, dass sie einen gleichwertigen Abschluss unter fairen Bedingungen bekommen.» Der CDU-Politiker verwies auf Maßnahmen, um es den Schülern in der Corona-Krise leichter zu machen. So wurden bereits zu Beginn des Schuljahres Themen festgelegt, die nicht Schwerpunkt der schriftlichen Prüfungen sind. Zudem konnten einige nicht prüfungsrelevante Fächer abgewählt werden, und in den schriftlichen Prüfungen gibt es 30 Minuten mehr Zeit. Im vergangenen Jahr bekamen 97,6 Prozent der Prüflinge einen Realschulabschluss.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: