loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

3,3 Millionen Euro Plus bis 2024 für Arbeitsmarktintegration

Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen, spricht. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild
Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen, spricht. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild

Für die Integration Geflüchteter und anderer Menschen mit Migrationshintergrund in den sächsischen Arbeitsmarkt stehen bis 2024 zusätzlich 3,3 Millionen Euro vom Freistaat zur Verfügung. «Integration in Arbeit und Ausbildung ist ein zentrales Thema», sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Sonntag in Dresden. Mit dem Geld könne die Zahl der Arbeitsmarktmentoren, die die Menschen auf dem Weg ins Berufsleben begleiten, von 57 auf 71 erhöht werden. «Der Bedarf ist riesig und wird sogar noch wachsen», sagte Dulig. Auch Unternehmen, die dringend Fachkräfte und Auszubildende suchten, profitierten von dem im Oktober 2016 aufgelegten Programm.

Es gehe darum, die Bedürfnisse von Unternehmen zu kennen und ebenso die Interessen und Kompetenzen der Geflüchteten, sagte Dulig. Diese müssten auch wissen, an wen sie sich wenden können. Die Mentoren seien also «Vermittler zwischen den Beteiligten». Nach Ministeriumsangaben hat sich das Programm erfolgreich etabliert und wird stark nachgefragt, auch in Folge des Ukraine-Krieges. Bisher wurden knapp 2300 Menschen in Beschäftigung und über 860 Menschen in eine Berufsausbildung vermittelt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten