loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gedenkstätte Jugendwerk Torgau erinnert an DDR-Repression

Die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau erinnert am Mittwoch digital an das repressive Heimerziehungssystem der DDR. Am 17. November 1989 war der letzte Jugendliche aus der Einrichtung in Nordsachsen entlassen worden. In dem «digitalen Erinnerungsmoment» werden die letzten Tage des Jugendwerkhofs in Torgau nachgezeichnet, und Betroffene und Besucher der Gedenkstätte kommen zu Wort. Auch die Bundesbeauftragten für die Opfer der SED-Diktatur, Evelyn Zupke, beteiligt sich mit einer Videobotschaft.

In der DDR wurden viele Tausend junge Menschen in Umerziehungsheime gesteckt. Allein rund 4000 kamen zwischen 1964 und 1989 nach Torgau in den einzigen Geschlossenen Jugendwerkhof der DDR. Für viele Betroffene bleibe eine angemessene Anerkennung und Rehabilitierung schwierig, hieß es.

Weitere Informationen

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tags:
  • Teilen: