DieSachsen.de
User

Deutsche Teilung und Einheit: Geschichtscamp für Schüler

28.09.2020 von

Foto: Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Sächsischen Schülern wird auch zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit ein Geschichtscamp geboten. Dabei sollen sie mit Hilfe von Zeitzeugen, Videos und Podcasts die deutsche Teilung, DDR-Geschichte und die Wiedervereinigung erforschen, wie das Kultusministerium am Montag in Dresden mitteilte. Das Lernmaterial sei von Dienstag an online verfügbar. Auf ein geplantes Treffen mit Schülern aus Baden-Württemberg werde aufgrund der Corona-Pandemie aber verzichtet.

Das Geschichtscamp findet an einzelnen Schulen statt und startet dann digital durch. Im Zentrum stehen Themen wie Ausländerfeindlichkeit in der DDR, die Todesstrafe in der DDR oder die DDR-Opposition.

Politische Bildung und die Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit des 20. Jahrhunderts seien ein wichtiges Fundament der Demokratie, betonte Kultusminister Christian Piwarz (CDU): «Die Geschichte zeigt den Schülern, dass ihr Leben in Freiheit nicht selbstverständlich ist.»

Für Schüler seien Teilung, DDR und Wiedervereinigung bereits «graue verstaubte Vergangenheit»: «Allein mit Informationen aus dem Schulbuch und Fakten vom Zeitstrahl locken wir die Kids nicht hinterem Tablet vor. Ganz wichtig sind hier Zeitzeugengespräche», erklärte der Minister. Durch sie werde die Geschichte lebendig, emotional und greifbar.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Geschichte Schulen Sachsen Deutschland Dresden

Laden...
Laden...
Laden...