loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Stromausfall in Dresden vermutlich durch Ballon verursacht

Zwei Wagen der Sachsen Netze stehen vor dem Umspannwerk Dresden-Süd. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa
Zwei Wagen der Sachsen Netze stehen vor dem Umspannwerk Dresden-Süd. Foto: Tino Plunert/dpa-Zentralbild/dpa

Der Stromausfall in Dresden ist nach jetzigem Kenntnisstand vermutlich durch einen metallbeschichteten Ballon verursacht worden. Ob dieser Ballon gezielt gesteuert oder zufällig an die neuralgische Stelle des Einspeise-Umspannwerks Dresden Süd gelangte, wurde im Laufe des Abends von der Kriminalpolizei vor Ort untersucht, wie der Netzbetreiber SachsenEnergie mitteilte. Bei der Untersuchung der Störungsursache seien verschmorte Reste eines Flugobjekts gefunden. Die Auswertungen der Untersuchungen dauerten an.

Die Landeshauptstadt war am Montagnachmittag von einem weitgehenden Stromausfall betroffen gewesen. Den Angaben zufolge waren zeitweise 300.000 Haushalte im gesamten Versorgungsgebiet in Dresden betroffen, darunter auch Industriekunden. Die Störung war auch in umliegenden Städten wie Radebeul, Radeberg und Freital zu bemerken. SachsenEnergie teilte mit, dass um 15 Uhr wieder 95 Prozent der Haushalte versorgt waren.

Dresdner Verkehrsbetriebe bei Twitter

Feuerwehr Dresden

Pressemitteilung Feuerwehr Dresden

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG