loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Renner 9-Euro-Ticket: 240.000 Stück in Leipzig und Dresden

Ein Mann sitzt an einem Bahnhof vor einem Regionalzug auf der Bank. / Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild
Ein Mann sitzt an einem Bahnhof vor einem Regionalzug auf der Bank. / Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Das 9-Euro-Ticket ist beim Verkauf ein voller Erfolg: Allein in Sachsens größten Städten, in Dresden und Leipzig, sind bereits um die 240.000 Tickets verkauft worden. Etwa 140.000 wurden an Leipziger Verkaufsstellen ausgegeben, wie der Sprecher der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), Marc Backhaus, am Freitag mitteilte. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) haben am Freitag offiziell die 100.000er-Marke geknackt. Dabei können sich die Dresdner den Angaben nach sogar über 1000 zusätzliche Abokunden für Juni, Juli und August freuen.

Im Gegensatz zum Regionalverkehr der Deutschen Bahn hat der Stadtverkehr in Leipzig nicht mit überfüllten Bussen und Bahnen zu kämpfen: «Wir sehen eine leicht gestiegene Auslastung, aber nichts Dramatisches», erläuterte Backhaus. Das Ticket sei eben vor allem im Freizeitverkehr beliebt. Auch in Dresden gibt es demnach keinen überfüllten Nahverkehr - man ist bei den DBV eher dankbar, wieder eine ähnliche Auslastung wie vor der Pandemie erreicht zu haben.

Das Ticket ist eine Reaktion auf die stark gestiegenen Energiekosten und soll bundesweit als Entlastungsmaßnahme dienen. Es wird in den Monaten Juni, Juli und August angeboten und gilt deutschlandweit für Fahrten mit Bussen, Straßen- und Regionalbahnen in der 2. Klasse. Für jeden Monat wird ein extra Ticket ausgestellt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer
Tags:
  • Teilen: